Sponsoren:











Brockenbowl XX
Erstellt am:  17. März 2013
Tags: keine
Kategorie(n): Brockenbowl

Spielabbruch entscheidet Sieger des Brockenbowl

Am vergangenen Samstag kamen in der Ilsenburger Harzlandhalle zum 20. Mal American Football Teams aus ganz Deutschland zusammen, um den begehrten Brockenbowl unter sich auszutragen.
Beim ältesten deutschen Hallenturnier dieser amerikanischen Sportart war dementsprechend die Spannung bis zur letzten Sekunde zu spüren. Und eben diese letzte Sekunde kam dann auch zu Ungunsten der Gastgeber aus Wernigerode sehr abrupt. Doch der Reihe nach.

In dem 10 Spiele umfassenden Turnierverlauf zeichnete sich beim Jeder-gegen-jeden-Modus deutlich ab, dass der Turniersieg nur zwischen den Paderborn Dolphins und den Wernigerode Mountain Tigers entschieden werden würde. Beide Teams gewannen ihre ersten 2 Partien und erzielten im direkten Aufeinandertreffen ein an Spannung nicht zu übertreffendes 14:14 Unentschieden.

Die Entscheidung musste also im jeweils verbleibenden Spiel im Fernduell fallen. Zuerst trafen die Paderborner auf die Münster Mammuts, um den 16 Punkte Rückstand auf die Tigers aufzuholen.

Da die mit dem größten Kader angetretenen Münsteraner zur Überraschung aller Anwesenden konditionell und mental völlig ausgepumpt waren, gelang den Dolphins relativ leicht der höchste Tagessieg und ein ordentlicher 40 Punkte Vorsprung. 56:0 hieß es nach dieser dominant geführten Begegnung.
Ein kleiner Schock für die Hausherren, doch ihr letzter Gegner, die Wilhelmshaven Jade Bay Buccaneers, hatten ihrerseits von Beginn des Turniers an, mit personellen Problemen zu kämpfen.

Vollgas-Football hieß die ausgegebene Parole für diese Partie und so lagen die Bergtiger bereits nach 8 Minuten der ersten Halbzeit mit 24:0 vorne.
Als aber weitere 2 Spieler der Buccs, die sich mit Leibeskräften zur Wehr zu setzen versuchten, verletzungsbedingt schwer auf die Beine kamen, brachen die Schiedsrichter die Partie ab.

Die erste Reaktion beider Teams war Unverständnis und Widerstand, doch schnell gestanden sich alle Beteiligten ein, dass die Gesundheit immer im Vordergrund stehen muss und so akzeptierten sie den Schiedsspruch.

Somit hatten die Paderborn Dolphins eine 14 Punkte Führung gegenüber den Bergtigern, die damit an einer erfolgreichen Titelverteidigung vorbeischrammten.

Als bester Spieler des gesamten Turniers, wurde einstimmig von allen Coaches, Johannes Herrschaft (Mountain Tigers) gewählt.

Stimmen:

Silvio Feuerstacke (WMT):
Erstmal möchte ich mich bei allen Helfern und Teams bedanken,  die dazu beigetragen haben, das es wieder ein tolles Footballevent geworden ist. So am Titel vorbei zu schrammen ist nicht schön, aber ich denke die Gesundheit der Spieler geht einfach vor, so dass die Entscheidung der Schiedsrichter in Ordnung geht. Mein Glückwunsch geht nach Paderborn, das 14:14  war wohl auch das spanneste Spiel des Turnieres.

Holger Fricke (Pressesprecher New Yorker Lions ):
wir aus Braunschweig sind gerne eurer Einladung gefolgt und haben uns gefreut eure Gäste sein zu dürfen! Der Brockenbowl war wieder eine gelungene Veranstaltung und wir kommen gerne wieder!

David Schmidtmann (Paderborn Dolphins)
Das Turnier war hervorragend organisiert! Es hat uns sehr viel Spaß gemacht, unter anderem wegen der spannenden und fairen Spiele. Da wir seit langer Zeit das erste Mal an einem Indoor-Turnier teilgenommen haben, war alles für uns Neuland. Wir waren insgesamt positiv überrascht und werden ganz sicher wieder kommen!

 

Der Bowl im Überblick:

Leipzig Lions

:

Wernigerode Mountain Tigers

14

22

Münster Mammuts

:

Wilhelmshaven Buccaneers

8

6

Paderborn Dolphins

:

Leipzig Lions

20

18

Wernigerode Mountain Tigers

:

Münster Mammuts

36

0

Wilhelmshaven Buccaneers

:

Paderborn Dolphins

8

34

Leipzig Lions

:

Münster Mammuts

8

14

Paderborn Dolphins

:

Wernigerode Mountain Tigers

14

14

Wilhelmshaven Buccaneers

:

Leipzig Lions

8

0

Münster Mammuts

:

Paderborn Dolphins

0

54

Wernigerode Mountain Tigers

:

Wilhelmshaven Buccaneers

24

0

 

Tabelle

S

N

U

+

Diff

1

Paderborn Dolphins

3

0

1

122

40

82

2

Wernigerode Mountain Tigers

3

0

1

96

28

68

3

Münster Mammuts

2

2

0

22

104

-82

4

Wilhelmshaven Buccaneers

1

3

0

22

66

-44

5

Leipzig Lions

0

4

0

40

64

-24

MVP des Turniers:      Mountain Tigers #21 Johannes Herrschaft
MVP der Tigers:          #84 David Brückner