Sponsoren:









Mountain Tigers Wernigerode
Erstellt am:  25. Februar 2006
Tags: keine
Kategorie(n): Newsarchiv 2006

Die Vorstufe zum Bergtiger ist ein Luchs, Jugendteam heisst Wernigerode Lynx

Diese Aussage schlägt nicht nur eine tierische Brücke innerhalb der Familie der Raub- katzen, sondern ist auch die letzte Neuerung bei den American Footballern aus Wernigerode.

Nach dem wenig erfolgreichen Jahr 2005 im Jugendfootball, als die Kooperation mit der Virgin Guards Jugend aus Magdeburg, Mitte der Saison auseinanderbrach, stand die dringende Frage im Raum, wie es mit dem Nachwuchs in Wernigerode weitergehen sollte.
Schließlich ist eine gemeldete Jugendmannschaft, lt. Verbandsstatuten, Lizenzbe- dingung Nummer 1 für ein Regionalliga-Engagement des Herrenteams, wie es bis kurz vor dem Finalspiel noch erwartet werden durfte.

Aber auch im eigenen Interesse war es den Vereinsverantwortlichen bewusst, dass die Nachwuchsarbeit die beste Grundlage für eine Football-Zukunft in Wernigerode ist.
Aber Theorie und Praxis liegen bekanntermaßen weit auseinander, zumal sich die Be- geisterung für das eigene Team bei den bereits vorhandenen Spielern in Grenzen hielt.

Ein zündender Gedanke kristallisierte sich, als ein Schlüssel zum Erfolg heraus: Man muss dem Team eine Eigenständigkeit zugestehen, mit der sich die Mannschaft besser identifizieren kann.
Waren die Jugendlichen bisher „nur“ die kleinen Mountain Tigers, die mehr davon träumten irgendwann ins Herrenteam zu kommen, als in der eigenen Mannschaft zu spielen, so könnten sie nun ihre Sporen unter eigener Fahne verdienen.

Kurzerhand wurde dem Team angeboten, diese Idee konsequent zu verfolgen, sofern sich eine Mannschaft fände, die alle Anstrengungen wert wäre. Mit Begeisterung wurde der Plan angenommen und innerhalb kürzester Zeit zeichnete sich ein Erfolg ab.
Die ehemaligen Flagspieler und eine überdurchschnittliche Zugangsrate erhöhten die Spielerzahl tatsächlich auf das geforderte Mindestmaß von 18 Spielern. Einer Mann- schaftsmeldung, als Teilerfolg, stand nun nichts mehr im Weg.

Natürlich kam die Meldung einer Jugendmannschaft nicht der „Eigenständigkeit“ gleich, wie sie ursprünglich angedacht wurde, denn die wichtigste Hürde stand noch bevor. Konstant hohe und regelmäßige Trainingsbeteiligung. Aber auch diese Hürde wurde bis heute sehr gut genommen. Über 75 % Beteiligung zu jeder Trainingseinheit seit Beginn der Saisonvorbereitungen sind das Ergebnis.
Grund genug für die Verantwortlichen ihrer „Versprechen“ nachzukommen und dem Jugendteam die eigene Identität zu geben.
Der Name und das Maskottchen wurden in Anlehnung an den Harz und an den Vereinsnamen schnell gefunden, denn das Tier, das in den letzten Jahr von sich Reden machte, und sich annähernd der gleichen Beliebtheit erfreut, wie das Football-Team der Mountain Tigers, ist der europäische Luchs. „Der Luchs ist erstens eine Wildkatze, genau wie der Tiger, zweitens im Harz erstmalig wieder ausgewildert worden und drittens das Wappentier des Nationalparks und im übertragenen Sinne ist der Luchs ja auch ein ‚Bergtiger’.“, verdeutlichte der Jugendtrainer, Jens Mollnau, die Wahl des Namens. „Einzig in der Art der Bezeichnung des Luchses war man sich noch nicht einig, da die Jungs sich nicht mit dem angedachten Begriff ‚Wernigerode Bobcats’ anfreunden konnten.

Nach einer Bedenkzeit, über die Weihnachtsfeiertage, wurde dann der altenglische Begriff „Lynx“ auserkoren, dem neuen Team das Gesicht zu geben.“, so Mollnau weiter.
Kaum waren all diese Schritte gegangen, boten sich Kooperationen und Sponsorenverträge an, die natürlich in Punkto Luchs erfolgversprechend den Weg des Teams begleiten sollen.

„Die Gespräche mit den Interessenten eröffnen immer neue Perspektiven und Ideen, denen man gerne die eine oder andere Minute widmet und wir sind guter Hoffnung, Jugendlichen, in und um Wernigerode, ein sinnvolles Freizeitangebot aufzubauen. Wernigerode wird somit mit allen seinen Sehenswürdigkeiten noch bekannter gemacht.“, fasste Dr. Christian Gottwald den Stand der Entwicklungen kurz zusammen, erklärt aber auch deutlich:
„Die Wernigerode Lynx sind selbstverständlich weiterhin Teil des Gesamtvereins Wernigerode Mountain Tigers e.V. und daran wird sich auch nichts ändern. Dem Jugendfootball wird mit diesem Schritt lediglich der nötige Stellenwert gegeben und wir sind noch nicht am Ende der Entwicklung.
Wir suchen immer noch neue Football-Interessierte, sowohl als Spieler, als auch in der Administration.“
Weitere Informationen können im Internet unter www.mountain-tigers.de abgefragt werden, genauso wie Trainingszeiten oder Kontaktdaten.

Pressekontakt Wernigerode Mountain Tigers e. V.
Silvio Feuerstacke
Tel.: +49 0171 19 60 213
E-Mail: feuerstacke@mountain-tigers.de