Sponsoren:









Erfolgreiche Meisterschaftsteilnahme
Erstellt am:  3. Januar 2007
Tags: keine
Kategorie(n): Newsarchiv 2007

Die Mountain Tigers Cheerleader die Cats of Pray machten sich selbst das größte Weihnachtsgeschenk. Zum ersten Mal in der Geschichte der Mountain Tigers nahmen die Cats of Pray an der Landesmeisterschaft in Niedersachsen teil. Das Team startete im Coed Bereich, d.h. ein gemischtes Team mit Männer und Frauen ab 16 Jahren. Gegen sechs andere Teams mussten sie antreten. Am Ende reichte es für den fünften Platz. Im Deutschlandvergleich sogar für Platz 21.

Am frühen Morgen reiste das Meisterschaftsteam begleitet von Betreuer und Spottern, alle zusammen acht Jungen und acht Mädchen, nach Hildesheim zur Halle 39. In einer eigenen Umkleide untergebracht, stieg mit fortschreitender Zeit die Nervosität. Die Mattenprobe wird für jedes Team gewährt um sich mit den Bodenverhältnissen, der Akustik und den Lichtverhältnissen vertraut zu machen. Auch ist dies meist die einzige Möglichkeit das Programm vor dem Wettkampf noch einmal zu proben. Die enorme Anspannung vor dem wohl bisher bedeutendsten Auftritt machte sich bei der Generalprobe bemerkbar. Diese musste nach dem Sturz eines Teammitglieds abgebrochen werden. Nach dem ersten Schock konnten dann aber doch noch einige Sachen geprobt werden.

Zur Eröffnung der Veranstaltung war die Halle fast bis zum letzten Platz gefüllt, bis zu 2500 Personen finden hier Platz. Die etablierten Teams hatten alle ihre Fanclubs mitgebracht, dementsprechend angeheizt war die Stimmung. Das Team nutze die verbleibende Zeit um sich die anderen Teilnehmer anzuschauen, unter ihnen auch die sehr starke Konkurrenz. Schminken, umziehen, erwärmen nach ca. acht Stunden auf den Beinen war es endlich soweit. Die Angst, dass Team würde nicht angefeuert, da bis auf einige Eltern leider keine Fans den Weg nach Hildesheim fanden, stellte sich als unbegründet heraus. Einige Cheerleader der anderen Teams stimmten ein lautes „Cats of Pray“ an und kurz vor dem Start der Musik erklang ein einzelnes „Cats of Pray, auf geht’s“. Diese Anfeuerungsrufe begleitete das Team auf die Matten. Der Glaube, dass wenn die Generalprobe schlecht läuft, die Aufführung klappt, bewahrheitete sich auch dieses Mal. Alle Pyramiden standen, alle Würfe gelangen, die Ausstrahlung war enorm und auch bei den Sprüngen wuchsen die Mitglieder des Teams über sich hinaus. Nach drei Minuten war es dann auch schon vorbei, monatelange Vorbereitung hatte ihr Ende gefunden. Viel zu schnell war der Wettkampf vorbei, so der Tenor bei den Teammitgliedern.

Jetzt könnte sich das Team entspannt zurücklehnen und die verbleibenden Teams anschauen. Zur Siegerehrung stieg die Nervosität, aber die Freude war riesig, als der gerechtfertigte fünfte Platz verkündet wurde. Die Teilnahme an Meisterschaften soll kein Einzelfall bleiben, im nächsten Jahr will das Team um Trainerin Inga Korsch noch an anderen Meisterschaften teilnehmen. Um im nächsten Jahr ebenfalls wieder gut bzw. besser abzuschneiden, sucht das Team Nachwuchs, zwar ist dieser durch das Peewee-Team (die Jüngsten ab 5 Jahren) gut gesichert, aber das Seniorteam (ab 15 Jahren) sucht noch begeisterte Mädchen und starke Männer. An dieser Stelle bedankt sich das Team bei allen, die sie in der Vorbereitung und beim Wettkampf, sei es durch finanzielle Mittel, seelisch und moralische Unterstützung, sowie durch Vollverpflegung bei der Meisterschaft unterstütz haben. Dank an Eltern, Spotter, Sponsoren, Freunde, Rettungssanitäter oder den Teambetreuern vor Ort.
ik

Silvio Feuerstacke/Jens Mollnau
Wernigerode Mountain Tigers e. V.
E-Mail: verein@mountain-tigers.de