Sponsoren:









Heimspiel-Premiere 2007 am Gießerweg
Erstellt am:  10. Mai 2007
Tags: keine
Kategorie(n): Newsarchiv 2007

Am kommenden Sonntag, den 13. Mai, macht die American Football Saison 2007 zum ersten Mal Halt, im Sportpark Gießerweg. Und das gleich im Doppelpack.

Um 11:00 Uhr eröffnen die Wernigerode Lynx diesen Mega-Gameday mit ihrer Partie gegen die Berlin Thunderbirds. Schon am vergangenen Samstag spielten diese beiden Mannschaften in Berlin gegeneinander, wobei die Wernigeröder eine deutliche 46:00 Schlappe hinnehmen mussten. Die körperliche Überlegenheit der Berliner Jugendlichen beherrschte in der Bundeshauptstadt von Anfang an das Geschehen, so dass möglicherweise auch im Rückspiel eine Niederlage droht, es sei denn, die Coaches Mollnau und Ferrer haben einige Überraschungen auf Lager, die vor heimischer Kulisse für ein Wunder sorgen. Kampflos wollen die jungen Luchse sich jedenfalls nicht ergeben, sondern, durch eine überzeugende Leistung, solange wie möglich Paroli bieten.

Was sie auf jeden Fall bieten werden, ist die Möglichkeit, für das fachkundige Publikum und die Fans der Mountain Tigers, sich auf das Spiel der Senioren vorzubereiten und die Anfeuerungsrufe einzustudieren.
Ab 15:00 Uhr folgt dann nämlich das Hauptereignis des Tages. Dabei treffen zwei alte Rivalen aufeinander, die zuletzt 2005, um die Krone der Oberliga, kämpften.

Zu Gast bei den Bergtigern ist niemand Geringeres, als das Team der Neubrandenburg Tollense Sharks. Diese haben bisher bereits 2 Heimspiele erfolgreich absolviert und treten als Tabellenführer und klarer Favorit die Reise in den Harz an. Auf ihrem selbst definierten Weg Richtung 2. Liga trafen die Mecklenburger bereits auf die Cottbus Crayfish (15:3 Sieg) und die Berlin Kobras (57:0 Sieg) und untermauerten ihre Ambitionen eindrucksvoll, sodass außer Zweifel steht, dass die Harzer Gastgeber sich einiges einfallen lassen müssen, um den Elan des eigenen Auftaktsieges zu behalten.

Die Gäste werden in körperlich sehr guter Verfassung erwartet und werden mit einem enormen Selbstvertrauen auftreten können, was selbst im ersten Auswärtsspiel genug Grund sein muss, sie vorne zu sehen. Vielleicht können die Mountain Tigers aber dennoch so gut im Spiel bleiben, dass es am Ende sogar richtig spannend wird und Wernigerode einen knappen Überraschungssieg landen kann. Als eine Art Favoritenschreck gelten sie schließlich schon, seit dem nicht erwarteten Sieg über Cottbus.

„Wir machen uns nichts vor und geben uns nicht irgendwelchen Träumen hin. Nur weil wir Cottbus besiegen konnten, wird das hier nicht zum Selbstläufer. Im Gegenteil, wir werden noch mehr leisten müssen, um gegen die Sharks zu bestehen.“ prognostizieren das Trainertrio Lange/Ferrer/Feuerstacke, die selbst am vergangenen Wochenende von der Energie des Teams überrascht wurden. „Wir waren bisher immer ein Team der zweiten Spielhälfte, aber was da in Cottbus von Beginn an gezeigt wurde, war großartig. Es ist alles möglich, wenn wir zuhause genauso auftreten.“ so Lange.

Feststeht jedoch, dass die Fans des American Football den ganzen Tag über auf ihre Kosten kommen werden, denn für das leibliche Wohl wird wieder mal Bestens gesorgt sein, wie man es bereits aus den letzten Jahren gewohnt ist. Auch das Rahmenprogramm sollte wieder obligatorisch sein und selbst für die kleinsten Zuschauer genug Abwechslung bereithalten. Der Eintritt beträgt wie immer 3,- Euro.

Daher rufen die Wernigerode Mountain Tigers alle Fans auf, zum ersten Heimspiel der geschichtsträchtigen Saison 2007 im Gießerweg, tatkräftige Unterstützung zu leisten und in Bestbesetzung das heimische Team zu bejubeln.jm

Silvio Feuerstacke/Jens Mollnau
Wernigerode Mountain Tigers e. V.
E-Mail: verein@mountain-tigers.de