Sponsoren:











Flag-Tigers mit Achtungserfolg in Leipzig
Erstellt am:  23. Juni 2011
Tags: keine
Kategorie(n): Newsarchiv 2011

Am letzten Sonntag fand das dritte Flag-Turnier dieser Saison in Leipzig statt. Zusätzlich zu den vier Mannschaften der Flagliga Ost Staffel 1 hatten die Leipzig Lions das Team der Erkner Razorbacks eingeladen.  Somit hatte jedes der Team 4 Spiele im Modus „Jeder gegen Jeden“ zu absolvieren.
Das Flag-Team der Tigers konnte in den beiden vorangegangenen Turnieren keinen einzigen Punkt erzielen. Doch  das sollte sich nun ändern. Mit diesem Vorsatz reiste das Team in Leipzig an und wer dachte, die Tigers kommen wieder als Punktelieferant, wurde im Laufe des Turniers eines Besseren belehrt.
Im ersten Spiel mussten die Wernigeröder gegen das favorisierte Team aus Leipzig antreten. Und die ersten Punkte erzielten die Tigers. Durch einen schönen Pass von Justin Jurgeit auf Andrian Steuer kamen die Tigers zu ihren ersten Touchdown in dieser Saison.   Im Laufe des Spieles zeigten die Lions, dass sie doch ihrer Favoritenrolle  gerecht werden und siegten letztendlich mit  46 : 6. Wobei die Tigers zwei  klare Möglichkeiten zu weiteren Punkten nicht verwerten konnten.
Im zweiten Spiel traf man auf die Erkner Razorbacks. Diese reisten mit einem kleinen aber gut eingespielten Kader an. Es entwickelte sich ein sehr spannendes Spiel.  Auch in diesem Spiel offenbarte sich die Schwäche des Tigers-Team aus aussichtsreichen Positionen unmittelbar vor der Endzone des Gegners Punkte zu erzielen .  Und das kostete  letztendlich den Sieg. Mit 15:18 unterlag man den Razorbacks recht unglücklich. Auch in diesem Spiel erzielte alle Punkte Adrian Steuer.
Gegen die körperlich überlegenen Spieler der Dresden Monarchs musste die Tigers im dritten Spiel antreten.

Es hatte den Anschein, dass die Monarchs die Tigers unterschätzten, stand es doch zur Halbzeit noch 0:0. In der 2. Halbzeit nach einer entsprechenden Ansprache steigerten sich die Dresdner. Aber auch in diesen Spiele erzielte Adrian Steuer seine Punkte, aber letzendlich verlor man doch mit 12 : 6 .

Das letzte Spiel des Turniers fand dann gegen die Magdeburg Virgin Guards statt. Die Magdfeburger hatten bei ihrem eigenen  Turnier die Tigers mit  30 : 00 besiegt, waren aber in diesem Turnier wie die Tigers bislang sieglos. Es ging also darum, wer den letzten Platz des Turniers belegte. Und die Tigers zeigten von Beginn an,  das sie diesen nicht belegen wollten. Die Defense stoppte immer wieder die Angriffsbemühungen der Guards. Die Offense der Tigers konnte wie in den bereits absolvierten Spielen ihre Schwäche, Punkte aus der Redzone heraus zu erzielen, nicht ablegen. Klare Chancen konnte nicht zu Punkten umgewandelt werden. Aber dann glückte den Flag-Tigers doch die 6:0-Führung und wieder war es Adrian Steuer, der den Ball in der Endzone fing. Kurz vor Ende erkämpften sich die Guards den Ausgleich.   Aber die Guards konnten wie zuvor die Tigers den Extrapunktversuch nicht erfolgreich abschließen. Und es hätte doch fast zum Sieg gereicht, ein langer Pass  Sekunden vor dem Abpfiff rutschte Adrian Steuer durch die Handspitzen, es bleib beim 6:6.
Durch dieses Unentschieden erreichten die Tigers auf Grund des besseren Touchdown-Punkteverhältnisses den vierten Platz. Und die Freude über den gewonnenen Pokal war groß.
Das Team zeigte seine beste Saisonleitung und die Einschätzung des Trainerstabes fiel auch entsprechend aus. Headcoach Stefan Sander lobte vor allem die Teamleistung . Und bleibt die Trainingsbeteiligung weiterhin so gut , wird dem Team bei ihrem eigenen Turnier am 28.8. wohl endlich der erste Sieg gelingen.
Die Verantwortlichen der Tigers möchten sich an dieser Stelle recht herzlich für das hervorragend  organisierte Turnier in Leipzig bedanken.