Sponsoren:









Heimturnier der Junior-Tigers mit spannendem Verlauf
Erstellt am:  1. Juli 2017
Tags: keine
Kategorie(n): Newsarchiv 2017 • Startseite-News

Flagfootballer der Tigers mit furiosem Beginn, am Ende bleibt aber nur der undankbare vierte Platz

Bei bestem Footballwetter fand am letzten Wochenende das Heimturnier der Flagmannschaft der Mountain Tigers statt.
Zu ihrem Saisonhöhepunkt hatten die Jüngsten aus der Tigersfamilie die Teams aus Jena, Erfurt, Halle, Magdeburg und Saalfeld nach Wernigerode eingeladen. Leider musste das neu gegründete Team aus Saalfeld die Teilnahme aufgrund der geringen Anzahl an Spielern absagen, so dass kurzfristig der Spielplan angepasst werden musste.

Einen besonderen Höhepunkt gab es für den Tigersnachwuchs bereits vor dem ersten Spiel. Mit Hilfe regionaler Sponsoren konnte ein neuer Trikotsatz für die Flagfootballer gekauft werden. Dieser wurde nun zum ersten Mal den Fans vorgestellt.
So geht ein besonderer Dank an das Sanitätshaus Liebe für die freundliche Unterstützung.

Scheinbar beflügelt durch die neuen Trikots starteten die Tigers mit einem hochverdienten 21:00 Sieg gegen Magdeburg in das Turnier. Im Besonderen die fehlerfreie Offensive hatte hier den entscheidenden Anteil an dem ungefährdeten Erfolg.
An diese Leistung konnten die Tigers im zweiten Spiel nahtlos anknüpfen. Gegen das starke Team aus Jena setzten sie sich mit 26:12 durch. Dies war umso überraschender, da dieses Team wenige Minuten zuvor den hohen Favoriten aus Halle geschlagen hatte. Mit einer, von Beginn an konzentrierten Verteidigung und einer erneut starken Offensive stand am Ende ein verdienter Sieg.
Nach der Mittagspause folgte mit dem Spiel gegen Halle das wohl schwerste Spiel des Turniers. Leider entwickelte sich hier ein völlig anderer Spielverlauf. Durch kleine Fehler und unnötige Ballverluste des Heimteams gingen die Hallenser schnell in Führung und es gelang den Tigers nicht, ihre erfahrenen Gegner ebenfalls zu Fehlern zu zwingen. So stand am Ende eine deutliche 00:28 Niederlage, die in der Höhe zwar verdient aber aus Sicht der beiden ersten Partien unnötig war. Hier hatten die Tigers gezeigt, dass sie auch mit körperlich überlegenen Teams mehr als nur mithalten können.

So warteten alle gespannt auf das abschließende Spiel gegen das Team aus Erfurt. Jedoch auch hier zeigte sich, dass die Lockerheit der ersten Spiele heute nicht wieder zu erlangen war. Erneut gab es einen frühen Rückstand und die Tigers mussten nun um jeden Ball kämpfen, um nicht weiter in Rückstand zu geraten. Am Ende aber fehlte auch das nötige Glück, um noch einen weiteren Sieg einfahren zu können. So gewannen die Erfurter dieses letzte Spiel verdient mit 20:06.

In der Gesamtbilanz des Turniers gab es jedoch eine kleine Überraschung. Die Favoriten aus Halle mussten erstmals in diesem Jahr einem anderen Team den Gesamtsieg überlassen.
Und so war die Freude bei den Spielern aus Jena riesengroß als sie den Siegerpokal in den Händen halten durften.

Das Ergebnis des Turniers im Überblick:
1. Jena Hanfrieds 6:2
2. Halle Falken 6:2
3. Erfurt Indigos 4:4
4. Mountain Tigers Wernigerode 4:4
5. Magdeburg Virgin Guards 0:8

Bedanken möchte sich die Flagmannschaft der Mountain Tigers an dieser Stelle bei allen Sponsoren, den Eltern und den vielen ehrenamtlichen Helfern aus dem Verein. Ohne diese fleißigen Unterstützer wäre ein solch erfolgreiches Turnier nicht möglich gewesen.

Stimmen zum Turnierverlauf vom Trainer Stefan Sander
„Wir hatten uns für unser Heimturnier viel vorgenommen und die Mannschaft hat in den ersten beiden Spielen gezeigt wie viel Potenzial in ihr steckt. Leider konnten wir nach der Mittagspause nicht mehr an diese Leistungen anknüpfen. Dennoch sind wir zufrieden, denn der Sieg gegen Jena hat uns gezeigt, dass wir auch mit dem Turniersieger mithalten konnten.“