Sponsoren:







22.05.2022 | Kurz vor der Morgenröte ist die Nacht am dunkelsten! (Auswärts vs. Halle)
Erstellt am:  24. Mai 2022
Tags: keine
Kategorie(n): Allgemein • Newsarchiv 2022 • Startseite-News • Teams-Tigers

Das wir nach der radikalen Teamverjüngung nicht die Welt einreißen, war allen vor der Saison klar. Die Saison ist noch lang und Erfahrung können die vielen Rookies nicht trainieren, sondern nur gewinnen. So lernen sie halt erstmal die schwerste Lektion, das man auch verlieren kann. Denn auch das muss man mit erhobenen Haupt können, genau wie anständig Gewinnen (kleiner wink mit dem Zaunpfahl an Nr. 85). Es ist noch viel Aufregung und Nervosität im Spiel und dadurch sind auch dieses mal wieder viele Strafen generiert wurden, aber das wird sich legen.


Es fing auch ganz passabel an, die Defense ließ nicht viel zu und konnte sogar Raum gutmachen. Die Offense noch in der Findungsphase musste den Ball leider nach einer Interception wieder abgeben. Dieses bestraften die Falken mit einem Pass zum Touchdown und so endete das erste Quarter mit 7:0.
In Quarter 2 wurden unsere Spieler unruhig und die Fehler häuften sich, das nutzten die Gastgeber und erhöhten mit einem Fieldgoal und 2 Touchdowns zum Halbzeitstand von 24:0.


In der Pause hingen die Köpfe, aber Headcoach Silvio Feuerstacke konnte die Truppe noch mal aufwecken. Es lief auch ganz gut, die Offense kam vorwärts und endete mit einem Pass auf #89 Lukas Preuss in der Endzone. Als dieser auf dem Boden lag, entriss ihm ein Falke den Ball und der Schiri traf die äußerst fragwürdige Entscheidung den Gastgebern den Ball zuzusprechen. Dieses Manöver war nicht unbedingt förderlich für unsere Motivation, nicht zuletzt weil Lukas danach verletzt ausschied. Er war leider nicht der einzige, zu diesem Zeitpunkt hatten wir schon wieder ein volles Lazarett in der Teamzone. Aber es war noch Kampfgeist in den Spielern und #53 @Phillipp Pressler fing einen Pass des Gegners ab. Unsere Offense machte kurzen Prozess und #21 Johannes Herrschaft trug den Ball über 40 Yards in die Endzone zum 24:7. Eine Wiederholung dessen gelang uns leider nicht im vierten Quarter, den Falken wiederum schon und sie legten noch 2 Touchdowns drauf, zum Endstand von 38:7. Unsere Glückwunsche gehen nach Halle und unser Dank an die mitgereisten Helfer und Fans.

Schreibe einen Kommentar