Sponsoren:









Mountain Tigers erzielten ihren zweiten Sieg
Erstellt am:  21. Juni 2016
Tags: Kickoff • News 2016
Kategorie(n): Newsarchiv 2016

Am vergangenen Sonntag mussten die Mountain Tigers ihr 2. Auswärtsspiel  absolvieren. Nach der recht deutlichen 7:27-Niederlage in Radebeul  und dem Ausfall des Heimspieles gegen Halle (neuer Termin 11.9.) auf Grund der Wetterkapriolen,  stand nun das Rückspiel bei den Saalfeld Titans an. Das Hinspiel hatten  die Tigers mit 38:12 gewonnen und daran wollte das Team  anknüpfen.

Mit 35 Spielern starteten die Tigers bei Sonnenschein in Richtung Saalfeld. An einen so großen Spielerkader, zumal  bei einem Auswärtsspiel,  konnten sich  selbst langjährige Tigerspieler und Verantwortliche  nicht erinnern. Allerdings muss man dabei bedenken, das mehr als zwei Drittel der Mannschaft erst seit den erfolgreichen Try Outs Anfang des Jahres dabei sind bzw. in den letzten Wochen zum Team hinzu stießen.

Schon während der Fahrt öffnet Petrus mehrfach seine Schleusen. Pünktlich zum Spielbeginn  und  während der gesamten ersten Halbzeit regnete es.
Die Tigers mussten zunächst mit ihrer Offense auf dem Platz.  Im dritten Spielzug wurde der Quarterback der Tiger, Dominik Knispel, stark unter Druck gesetzt, sodass sein Pass vom einen gegnerischen Spieler abgefangen wurde. Dieser trug den Ball  bis kurz vor die Endzone der Harzer und konnte erst dort gestoppt werden. Im nächsten Spielzug überwanden die Titans die kurze Distanz mit einem Lauf und erzielten die ersten sechs Punkte (PAT nicht gut). Somit kamen die Tigers wieder in Ballbesitz. Als der Quarterback bei einem weiteren Passversuch keine Anspielstation fand und eine große Lücke auf der die linke Seite der gegnerischen Abwehr erspähte,  lief er selber und erzielte nach einem  60 Meter Run die ersten Punkte für die Tigers (PAT Andreas Janko).

Somit gingen die Tigers mit 7:6 in Führung. So richtig konnte sich beide Angriffsreihen bei  dem nassen Rassen und Ball nicht in Szene setzen und die Defensereihen dominierte das Spiel. Mitte des ersten Quarter arbeitete sich die Offense der Tigers bis an die 30 Meter-Linie des Gegners und Andreas Janko erzielte im 4. Versuch ein Fieldgoal. Der anschließende Kickoff-Return konnte von Paul Baron tief in der gegnerischen Hälfte gestoppt werden. Die Defense der Tigers hielt nun und die Titians waren gezwungen sich per Punt vom Ball zu trennen. Doch der Snap misslang und der Ball rollte aus der Endzone heraus. Safety und zwei weitere Punkte für die Tigers. Das war gleichzeitig das Ende des ersten Quarters und die Tigers führten 12:6.
Auch das zweite Quarter hatte trotz des Wetters einige gelungene Aktionen auf beiden Seiten. Zunächst bauten die Tigers ihre Führung auf 19:6 aus. Durch einen hervorragender Lauf der Nummer 6 der Tigers (Christian Schattenberg)  erzielte dieser seinen ersten Touchdown für sein Team (PAT  gut,  Andreas  Janko). Doch die Titans gaben nicht auf. Bei nachlassenden Regen waren die Bälle nicht mehr so glatt und beide Teams bewegten  nun vermehrt per Pass den Ball nach vorn.
Ein wunderbar getimter Pass des Saalfelder Quarterbacks landete in den Händen seines Receivers und dieser lief mit dem Ball bis in die Endzone (PAT nicht gut). Aber die Wernigeröder konterten. Und auch per Pass. Daniel Lenz (#14) fing einen  Pass seines Quarterback in der Titans-Endzone (PAT gut, Andreas Janko) und erzielte den 26:12 Halbzeitstand.
In der Halbzeitpause hatte der Wettergott ein Einsehen und es hörte auf zu regnen. Die Verteidigung der Tigers konnte den Angriff der Titans immer wieder stoppen. Weitere Punkte konnte sie selber erstmal nicht erzielen, ein weiterer Touchdown durch Christian Schattenberg wurde wegen einer Regelwidrigkeit nicht anerkannt.  Viele unnötige Strafen, die zum großen Teil der fehlenden Erfahrung der neuen Spieler zuzuordnen sind, warfen die Tigers in ihren Angriffsbemühungen immer wieder zurück.
Aber gänzlich ohne Punkte war auch das dritte Quarter nicht. Zunächst konnte  ein durch die Verteidigung der Titans abgefälschten Pass noch  gesichert werden.  Tim Peisker (#31),  der seit seinem 6. Lebensjahr bei den Tigers Football spielt, erzielte in seiner ersten Saison im Männerteam seinen ersten Touchdown für dieses Team. Nach dem PAT durch Andreas Janko stand es 33:12, und das war dann auch der Endstand des Spieles. Im 4. Quarter wollten es die Titans noch einmal wissen und unbedingt Punkte erzielen. Bis einem Meter vor der Endzone der Tigers  konnten sie sich vorkämpfen. Aber die Defense der Tigers stoppte hier den Angriff der Titans. Mit einem Pass von Dominik Knispel auf Sebastian Barth verschafften sich die Wernigeröder ein wenig Luft und ließen dann die Spielzeit runterlaufen.

Fazit des Spieles: Die Mannschaft ist auf dem richtigen Weg. Die vielen neuen Spieler verstärken nicht nur zahlenmäßig das Team, sondern entwickeln  sich auf Grund des intensiven Trainings immer mehr. Und wenn die Entwicklung so weiter voranschreitet wird man, vielleicht schon im nächsten Jahr, an den Aufstieg denken können.

Das nächste Spiel der Tigers findet am kommenden Sonntag (Kickoff ist bereits um 14 Uhr) auf dem Sportplatz Gießerweg in Wernigerode statt. Zu Gast werden die Vogtland Rebels, ein nicht zu unterschätzender Gegner, sein.

Peter Goldschmidt