Sponsoren:







10.07.2022 | Zweiter Sieg in Folge! (Heimspiel vs. Radebeul)
Erstellt am:  13. Juli 2022
Tags: keine
Kategorie(n): Allgemein • Newsarchiv 2022 • Startseite-News • Teams-Tigers

Zu Gast waren die Radebeul Suburbian Foxes, welche auch nach dem Coin Toss den Ball bekamen. Die Foxes begannen das Spiel sofort mit einem Pass, dieser landete aber in den Händen von LB #21 Johannes Herrschaft und dieser trug ihn bis 15y vor die Endzone. Darauf hin passte unser QB #19 Dominik Knispel den Ball auf WR #89 Lukas Preuß, zum Touchdown. Der versuchte Extrapunkt traf leider nur die eigene O Line in den Rücken und somit stand es 6 : 0. Die Gegner versuchten ein paar Laufspielzüge, mussten den Ball aber wieder abgeben. Unsere Offense startete nun direkt an der eigenen Endzone und musste erstmal Raum gewinnen. QB #19 Dominik Knispel wurde durch seine Line etwas Zeit geschenkt und er warf den Ball, wie an der Schnur gezogen, über 40y genau in die Hände von WR #89 Lukas Preuß. Dieser überquerte den restlichen Platz zu seinem zweiten Touchdown. Der Extrapunkt gelang und es stand 13:0. Radebeul kämpfte weiter und wurde mit einem Fieldgoal belohnt, zum 13:3.Unser Laufspiel trug nicht als zu viel Früchte, aber der Arm unseres QB wurde erst warm und so flog das nächste lange Geschoss zum Touchdown, diesmal durch WR #5 Johann Holfeld. Unsere Offense hatte nicht viel Pause, da LB #37 Nico Reiche einen Fumble eroberte und damit den Drive der Foxes stoppte. Auch unser Spiel wollte diesmal nicht in die Gänge kommen und endete mit einem Fieldgoal durch K #89 Lukas Preuß. Der nächste Versuch der Gäste endete ähnlich, nach einem Sack durch LB #21 Johannes Herrschaft, konnte DE #38 Alexander Tödtmann den Ball für uns erobern. Und wieder schlug der goldene Arm unseres QB zu und passte den Ball in die Hände von WR #89 Lukas Preuß, welcher seinen Hattrick Touchdown machte. Bei der folgenden Two Point Conversion trug RB #30 Denis Silot Ramos den Ball in die Endzone zum Halbzeitstand von 31:3.

Bei diesem Halbzeitstand würde es in vielen Teams dicke Luft geben oder zumindest hängende Ohren, da sprechen wir aus Erfahrung. Man muss den Foxes Respekt zollen, wie ruhig und fokussiert sie dennoch in die zweite Halbzeit starteten und es wurde belohnt. So konnten sie einen Fumble erobern und in die Endzone befördern. Mit einer Erfolgreichen Two Point Conversion verkürzten sie auf 31:11. Kurz darauf brachten sie erneut, diesmal durch einen Pass, den Ball in die Endzone. Da Radebeul in Fahrt kam stellten wir wieder vermehrt auf Passspiel um und es gelang mit einem Pass auf WR #5 Johann Holfeld in die Endzone. Aber Radebeul gab nicht auf und trug den Ball abermals in unsere Endzone zum Endstand von 38:23. Wir bedanken uns bei den Foxes für ein faires Spiel und freuen uns auf das Rückspiel in Radebeul. Ein großer Dank an alle Helfer und Fans, ohne die es nicht das selbe wäre, Ihr seid die besten!

Schreibe einen Kommentar